WPC 2014 Fische

Geschrieben von Super User. Veröffentlicht in Berichte

Das Training für den WPC- Wettkampf . Wir hatten nur leider einen Tag die Gewässer und deren Eigenheiten kennen zu lernen.Aufgrund der Größe und der Witterung war es noch schwerer als gedacht.Trotz  der Umstände konnte wir nach kurzer Zeit einen Barsch mit ca 47cm auf Fox Rage Fork Tail landen. Natürlich anglerisch stark motiviert versuchten wir mit vielen Methoden noch weitere Fische zu fangen.Nach einer Weile hat Rene beim verticalen einen Zander mit über 60cm auf Fox Pro Shad Firetail gefangen. Leider konnten wir an diesem Tag keinen weiteren Fisch landen. Trotz Intensiver suche und Technik bzw Köderwechsel. Training fand nur im Rapala Sektor Haringvliet West für uns statt.

 

Am Donnerstag war Anmelde und Eröffnungstag und die Fischerei nicht erlaubt. Jedoch am Freitag morgen gings endlich richtig los,wir starteten in Sektor Rapala. An der Startlinie um 9,00 warteten wir auf den Schuß der Kanonen zum Start.Es war gleich klar das es sehr schwierig sein würde,extremer Wind und hohe Wellen erwartete uns.Dann der Start und alle Boote schoßen in verschiedenen Richtungen davon.Wir fuhren gleich in Richtung der im Training gefangenen Fische.Jedoch ein Blick auf unsere Karte verriet uns ,leider nicht möglich.Dieser Teil war für  das  Kajak Open gesperrt.Also Plan B und Struktur bzw Flachstellen suchen. Es waren alle Plätze sehr Vielversprechend doch der Wind und die Wellen machten uns einen Strich durch die Rechnung.Es durfte nur mit GPS funktion geankert werden,leider.Trotz hartem Einsatz den ganzen Tag und Kampf gegen die Elemente konnten wir keinen Biss und schon gar keinen Fisch landen. Und wir hatten Wasser überall im Boot und Kleidung . Nach der Rückfahrt am Abend im Hafen stellten wir fest das es auch anderen so ergangen war. Boot ausräumen und alles trocknen bzw für den nächsten Tag richten. Und den Abend mit Freunden genießen .

 

Der zweite Angeltag begann Wettermäßig etwas schöner,und wir fuhren in den Shimano Sektor Haringvliet Ost. Dort motiviert angekommen hatte wir gleich glück mit der Platzwahl und Rene konnte auf Fox Rage Slick Stick einen Zander mit 64cm überlisten.Der wurde sofort mit der Catch App abgelichtet und gemessen bzw sofort an die WPC gesendet.Jetzt war der Bann gebrochen und wir konnten erleichtert weiterangeln. Keine Stunde später konnte ich auf einen Rapala Wobbler einen Barsch mit 34cm fangen. Danach hatten wir ständig Technik und Köder gewechselt.Nach einer weiteren Stunde konnte ich beim werfen einen schönen Barsch von 42 cm auf Fox Rage Tiddler Fast überreden und in unsere Liste eintragen. Dann wurde es jedoch schwierig und wir mußten extrem suchen und probieren. Die Zeit lief und der Nachmittag war schon gekommen.Umstellen und Vertikal probieren,einigten wir uns.Nach geraumer Zeit hatte Rene einen Fehlbiss ,lies jedoch den Köder am Boden und bekam sofort wieder einen,der saß.Dann konnte er auf Natural Shad 14 cm von Fox einen schönen Barsch von 46cm ,sein Personal best fangen. Jetzt hatten wir die Barsche voll.Weiter sollte es noch auf Zander und Hecht gehen.Doch kein Fisch war mehr zu kriegen.Beim Zurückfahren in den Hafen hatten wir wieder extremen Wind und auch wieder Wasser im Boot. Jedoch nach einem Tag mit ein paar Fischen ist das schon halb so wild. Und nach dem ausräumen und trocknen zum Event und Hellevoetsluis zum Eventabend.

  

Am Dritten Wettkampf Tag hatten wir den weitesten Sektor,ca eine halbe Stunde Fahrt, Raymarine Hollandsch Diep.Das Wetter hatte sich jetzt auch beruhigt und es war sehr schön.Und nach dem Start gings gleich wieder so richtig los. Leider nicht mit den Fischen,aber beim suchen und Strecke machen.Erst gegen Mittag konnten wir den ersten Barsch mit 40cm eintragen und auf Wobbler fangen.Dann tat  sich lange Zeit nichts,weder beim werfen,verticalen,noch schleppend usw.Erst bei einem weiteren Platzwechsel konnten wir einen Zander mit 60cm überlisten und in die App eintragen. Dann motiviert und voller Zuversicht den Rest des Tages weiterangeln.Leider hatten wir kein Glück mehr und fingen keinen Fisch bis zum Schluß des Bewerbs. Zum Ende des Angelns ging es mit Vollgas zurück zum Hafen.Dort angekommen slippten wir gleich unser Boot und machten es für die Heimreise fertig. Schlußendlich belegten wir den 42 Platz und hatten noch acht Super Anglerteams hinter uns gelassen.

  

Die WPC war eine tolle,einzigartige Veranstalltung in Hellevoetsluis.Der Austragungsort am Haringvliet war sehr gut gewählt. Die Gewässer Haringvliet West,Ost und Hollandsch Diep haben ein großes Potential an Fischen. Wir haben natürlich auch jede Menge neuer Freunde bei den Angler und Sponsoren gefunden. Ein Dankeschön an unsere Sponsoren Harreither,Allroundmarin und Dietmar Isaiasch mit Fox Rage.Wir Rene und Roman  freuen uns schon auf das nächste WPC Event 2015.

World Predator Classic 2014

Geschrieben von Super User. Veröffentlicht in Berichte

 


  

Im Juni dieses Jahres fand in Hellevoetsluis (Holland ) die erste World Predator Classic, ein Raubfisch Event der besonderen Art statt.Der Erfinder Ross Honey kommt aus England, und hat auch das Event Organisiert.Die Veranstalltung hatte mehrere Bewerbe,ein Streetfishing,ein Kajak open und natürlich ein Raubfisch Bewerb vom Boot .Vom Boot aus gab es 50 Teilnehmende Teams aus,Schweden,Finnland,Rumänien,Deutschland,Holland,Belgien,England,Österreich und sogar eines aus den USA.Am 19.06.2014 war die Eröffnung mit Bootscorso und Flaggenparade im Hafen von Hellevoetsluis.Auch die Bevölkerung und Ortsansässige Vereine wirkten mit,und ein Kanonenschuß war die Eröffnung und der Start.Nach der Begrüßung und den Anmeldeformalitäten,wurden im Hafen die Boote geslippt.

   

 

Auch ein  Sektoren für das Raubfischevent wurden von den einzelnen Teams gezogen.Später am Abend gabs noch ein Käptns Dinner und Vorstellung der Sponsoren.Ein Überaschungspaket von Rapala mit Kunstködern aller Art und Zubehör. Bei der Event Bühne konnte man den Hauptpreis von Bass Boat Germany bewundern,ein Nitro Z6 mit Motor und Trailer.

Am Freitag den 20.06 ging es sehr früh zum Hafen zu den Booten und zu den Start Vorbereitungen. Es wurden die GPS Tracker,Gewässerkarten,Navionics für Echolote und Rapala Messlatten ausgegeben. GPS auf jedem Boot um Geschwindigkeit,Zeit,Aufenthaltsort,und Sektor zu überprüfen und wurde auch im Internet life übertragen.Gewässerkarten für die zu beangelnden Abschnitte, Rapala Sektor Haringvliet West,Shimano Haringvliet Ost und der weiteste Sektor Raymarine Hollandsch Diep. Navionics Karten für die Echolote zur Orientierung und die Messlatte zum genauen vermessen der gefangenen Fische. Dies wurde Unterstützt von einer WPC App,wo täglich unsere Sicherheitsausrüstung überprüft wurde und jeden gefangenen Fisch nach Art, Länge und Team über das I-Phone abgebildet und geschickt wurde.